Spiel des Jahres e.V.
Spiel des Jahres Kinderspiel des Jahres Kennerspiel des Jahres oder Sonderpreis   SpieletippLibertalia Cover
  englishdeutsch
Suchen


Spiel des Jahres unterstützt Sammler-Ausstellung

Mit einer inzwischen traditionellen Dauerausstellung auf der Messe „Spiel“ in Essen präsentiert die Europäische Spielesammler Gilde (ESG) ihr Hobby. Thematisch dreht sich diesmal alles um "Drachen, Magier und andere Fabelwesen". Die Jury „Spiel des Jahres“ fördert diese Ausstellung finanziell. Der Merz-Verlag, Veranstalter der Messe, stellt die Ausstellungsfläche kostenlos zur Verfügung.
Die Exponate aus den vergangenen 100 Jahren sind durchgängig von Donnerstag, 22.10., bis Sonntag, 25.10.2009, am Stand 303 in Halle 4 zu sehen sowie am Freitag, 23.10.2009, ab 17:00 Uhr auf dem traditionellen Sammlertreffen im Saal „Essen“.


Nachfolgend die Vorankündigung der ESG:


Drachen, Magier und andere Fabelwesen

Schon seit dem Altertum haben Fabelwesen wie der Minotaurus, die Zyklopen und andere die Menschheit in den Bann geschlagen. Später kommen immer weitere Gestalten wie Hexen, Drachen, Kobolde und andere in der Zeit der Sagen, Märchen und Fabeln hinzu. Eben diese Gestalten lassen sich in alten Brett- und Kartenspielen aus der Anfangszeit des letzten Jahrhunderts wiederfinden.

 DrachenlandD&DDrachenjäger von Xorlosch


So gibt es unter anderem ein wunderschönes Märchenquartett von Gustav Weise aus dem Jahr 1905 und von Otto Maier, Ravensburg, aus dem Jahr 1912. Aber auch die Sagen des klassischen Altertums finden sich in einem Quartett aus dem ABC-Verlag. Seit den 70er Jahren kommen dann die heute weit verbreiteten Fantasyspiele dazu. So sind die Fantasiespiele eine wahre Fundgrube für viele weitere Kreaturen, wie Trolle, Orks, Elfen, Gargoyles  und einige mehr. Spiele wie „Heroquest“, „Dungeons and Dragons“, „Talisman“ seien nur kurz als Beispiele genannt.

In der Ausstellung werden einige Schwerpunkte gesetzt, in denen Figuren wie Zauberer, Hexen, Zwerge usw. in alten und aktuellen Spielen gezeigt werden. Weiterhin wird auch den Fantasy-Spielbüchern Raum gegeben, wie den Spielbüchern des „Schwarzen Auge“ oder den Büchern aus dem Thienemann-Verlag von Ian Livingstone, Steve Jackson und anderen. Spiele, die Literatur aus dem Fantasybereich umsetzen, wie z.B. die vielen Spiele zum großartigen Werk von Tolkien sind ebenfalls Teil der Ausstellung. Auch Beispiele aus dem Bereich der Sammelkartenspiele wie „Magic the gathering“, „Dark Force“, etc. werden gezeigt. Ein Beispiel aus dem Bereich Tabletop ist ebenfalls in der Planung.

 MersHänsel und GretelWarlock


Wenn auch die Ausstellung in den vergangenen Jahren immer mehr Besucher verzeichnen konnte, würden sich die Mitglieder der Europäischen Spielesammler Gilde auch in diesem Jahr über ein noch stärkeres Interesse an beiden Veranstaltungen freuen. Besonders bei der Veranstaltung am Freitag, dem sogenannten „Sammlertreffen“, sind nicht nur Spielesammler willkommen. Jeder, der ein Spiel sein eigen nennt, das er zu diesem Thema als ausstellungswürdig betrachtet, sollte dieses mit nach Essen nehmen und dort vorstellen.

Sie finden dieses Jahr die Dauerausstellung durchgängig von Donnerstag, den 22.10., bis Sonntag, den 25.10., in Halle 4, Stand 303. Und das traditionelle „Sammlertreffen“  am Freitag, 17:00 Uhr, in Saal Essen, zeigt wiederum eine große Fülle von Spielen, die es aus Platzgründen nicht in die Ausstellung geschafft haben.

Frank Ükermann, ESG

Zum Nachbericht der Ausstellung geht es hier...

Nachrichten
Nachrichtenüberblick Nachrichtenüberblick
   
Spiel des Jahres auf Facebook    Spiel des Jahres auf Twitter    Spiel des Jahres auf Youtube   RSS-Feed
| Impressum | Sitemap | Ältere Nachrichten Ältere Nachrichten