Spiel des Jahres e.V.
Spiel des Jahres Kinderspiel des Jahres Kennerspiel des Jahres oder Sonderpreis   SpieletippSplendor Cover
  englishdeutsch
Suchen


Sammlerausstellung zeigt das Ruhrgebiet im Spiel

Mit finanzieller Unterstützung durch die Jury „Spiel des Jahres" zeigte eine Ausstellung der Europäischen Spielesammler Gilde vom 21. bis 24. Oktober 2010 auf der Messe „Spiel" in Essen alte, sehr alte und auch moderne Spiele mit Bezug zur Ruhrregion. Frank Ükermann, 2. Vorsitzender der ESG, blickt auf die Ausstellung zurück.


Vitrine 2 Vitrine 1 

Es gab einige Gründe zu feiern.
Die Europäische Spielesammler Gilde, ESG, wurde dieses Jahr zehn Jahre alt und feierte ihre fünfte Ausstellung bei der „Spiel“ in Essen.
Zudem war das Ruhrgebiet mit Essen, dem jährlichen Spielemekka, dieses Jahr Kulturhauptstadt Europas. Und Spiele gehören natürlich auch zur Kultur der Menschheit.
Wir, die ESG, wollten auf unsere Art auch gratulieren und machten mit der Ausstellung unter dem Thema „Das Ruhrgebiet und seine Spiele“ den Städten Essen und Co. unsere Aufwartung.

Ruhr-Spiel Coal-Mine

Wir wollten das Ruhrgebiet gestern, heute und auch schon (von) morgen zeigen.
Die ältesten Exponate - wie z. B. die Spielebücher aus dem Steinkamp-Verlag (Duisburg) aus der Zeit von etwa 1906 bis 1909 oder auch das „Ruhr-Spiel“ (ca. 1924) von Fritz Selbmann - faszinierten die Besucher.
Das Spiel „Coal Mine“ vom Klee-Verlag (ca. 1924) zeigte, dass auch sehr alte Spiele schon mit reizvollen Themen aufwarten konnten.
Das wunderschöne Laufspiel „Unter rauchenden Schloten“ von Fritz Gärtner, Scholz-Verlag 1920, zeigte schon damals, dass neben der Schwerindustrie das Ruhrgebiet auch sehr schöne Seiten hat. Neben den heutigen Industriedenkmälern zeigte der Grafiker bemerkenswerte Gegenden dieser Region.

Schlote1 Schlote2

Das Heute ist spielerisch auch sehr stark von den Werbeinteressen der einzelnen Wirtschaftsbereiche und Städte geprägt. So gab es in der Ausstellung gleich mehrere unterschiedliche Bochum-Spiele zu sehen. Dazu eine kleine Auswahl von Städte-„Monopolys“ neben einem Reisespiel durchs Ruhrgebiet von Jean de Poel: „Ruhrpott-Tour“ (Historien-Spieleverlag).
Wie häufig das Spiel als Werbemittel genutzt wurde, zeigten deutlich die Spiele und Quartette aus dem Haus Aral.
Und sogar das Morgen konnte die ESG schon in Form von zwei Prototypen zeigen: „18Ruhr“ von Michael Scharf und Wolfram Jannich kommt schon bald in den Handel. Und „Ruhrpott“ von Michael Schacht war zumindest als Kopie des Titelbildes und des Spielplans zu sehen.

Der schwarze Diamant


Als einen ihrer Schwerpunkte zeigte die ESG eine Auswahl sowohl der verschiedenen Aktivitäten im Ruhrgebiet rund um das Thema Spiel als auch Autoren aus dieser Region.
Dazu gehört die Essener Feder, die sogar im Original gezeigt werden konnte, dann etwas vom Herner Spielewahnsinn, vom Hippodice-Spieleautoren-Wettbewerb, die Zeitschrift „Spielerei“, die Spielforschung an der FH in Dortmund.
Und bei den Autoren stand ein Essener im Mittelpunkt: Es ging um „Malefiz“, das am 14. Oktober 1959 von Werner Schöppner dem Otto Maier Verlag Ravensburg angeboten, auf der Frühjahrsmesse 1960 in Nürnberg der Branche vorgestellt und im Juni an den Handel ausgeliefert wurde. Damit feierte „Malefiz“ dieses Jahr seinen 50. Geburtstag. Dank des Ravensburger Unternehmensarchivs und seines Leiters Ulrich Schludi konnte eine Kopie des ersten Anschreibens von Werner Schöppner ausgestellt werden.
Außerdem wurden u. a. Spiele wie „New Orleans Big Band“ (Herbert Schützdeller), „Triangel“ (Lothar Hannappel) bis hin zum aktuellen „Planet Steam“ (Heinz-Georg Thiemann) gezeigt.

Führung

Die Europäische Spielesammler Gilde möchte sich hier ganz herzlich für die große Unterstützung der Veranstaltung bei den beiden Sponsoren bedanken, ohne die das nicht möglich gewesen wäre.
Herzlichen Dank an die Jury „Spiel-des-Jahres“ und an den Veranstalter der „Spiel 2010“, den Friedhelm-Merz-Verlag.

Frank Ükermann, 2. Vorsitzender ESG

Nachrichten
Nachrichtenüberblick Nachrichtenüberblick
   
Spiel des Jahres auf Facebook    Spiel des Jahres auf Twitter    Spiel des Jahres auf Youtube   RSS-Feed
| Impressum | Sitemap | Ältere Nachrichten Ältere Nachrichten