Great Western Trail

Als Viehtreiber im Wilden Westen ziehen die Spieler immer wieder mit Rinderherden von Texas nach Kansas City. Die verzweigten Pfade auf dem „Great Western Trail“ lassen dabei viele strategische Ausrichtungen zu – und mit jedem Ritt gibt es mehr Optionen. Handwerker etwa helfen beim Bau von Gebäuden, die wiederum neue Aktionen ermöglichen. Cowboys kaufen Tiere auf dem Markt, um den Zuchtwert der Rinder im Kartendeck zu verbessern. Je besser die Handkarten beim Verladen in Kansas City sind, desto größer der Erlös, desto lukrativer der Weitertransport mit der Eisenbahn. Also bloß nicht den Ausbau von Zugstrecke und Bahnhöfen vernachlässigen! Indianer spielen ebenfalls mit. Und Aufträge gibt es auch noch. Ein Edelwestern eben: thematisch stilvoll umgesetzt, spielmechanisch meisterhaft verwebt.

2017

Autor

Alexander Pfister

Verlag

eggertspiele

Spieleranzahl

2
 bis 
4

Altersempfehlung

ab 
12
 Jahren

Einstieg

sehr anspruchsvoll

Dauer

ca. 
75
 bis 
150
 Minuten

Preis

ca. 
40
 Euro

Ergänzende Informationen

Vertrieb: Pegasus Spiele