Gefördert: 25. Salzburger Spieletage

Seit 25 Jahren finden in Salzburg Spieletage statt und jährlich treffen sich 4.000 Spielbegeisterte bei diesem größten Spieleevent des Landes, bei dem BesucherInnen aller Altersgruppen rund 2.500 Brett- und Kartenspiele – viele davon auch in XXL – ausprobieren können.

Im Mittelpunkt stehen Spiel und Spaß, auf Wunsch werden die Spiele auch von fachkundigen MitarbeiterInnen– allesamt ehrenamtlich – erklärt. Veranstaltet werden die Spieletage vom gemeinnützigen Verein „CARE & FUN – Schutz und Förderung von Kindern und Jugendlichen“, der in Salzburg auch ein monatliches Spielecafé durchführt. Ein Großteil der angebotenen Spiele wird von Salzburger Kinder- und Jugendorganisationen bzw. deren Spielotheken und Ludotheken zur Verfügung gestellt. Das reicht von den Kinderfreunden und Falken, über die Katholischen Jungschar und PfadfinderInnen, bis hin zu Kinder- und Jugendzentren aus Stadt und Land Salzburg. Der Rest der Spiele kommt vom Salzburger Spiele-Fachgeschäft "Spielzeugschachtel" sowie den Spieleverlagen.

Einzugsgebiet ist – neben dem gesamten Bundesland Salzburg – auch das angrenzende Bundesland Oberösterreich sowie die beiden benachbarten bayerischen Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein, mit denen wir durch die gemeinsame „EuRegio“ in gutem Kontakt stehen.

Bereits am Freitag – dem Schultag – waren vormittags über 1.000 SchülerInnen aus unterschiedlichsten Schultypen zu Besuch. Der Nachmittag „Reif zum Spielen“ stand ganz im Zeichen von SeniorInnen, die ebenso wie die SchülerInnen die Spieletage im Rahmen des Vorprogrammes gratis besuchen konnten, da der Freitag für den öffentlichen Besuch noch gesperrt war.

Der Besuch am Samstag und Sonntag Vormittag war hauptsächlich von Familien mit Kindern geprägt, an den Nachmittagen erweiterte sich das Publikum um Jugendliche, Erwachsene und SeniorInnen, die bei vollem Haus auch den Hauptanteil der Spielenacht bis „25 Uhr“ stellten. 

Alle angebotenen Spieleturniere– v. a. mit den „Spielen des Jahres“ – waren gänzlich ausgebucht, den SiegerInnen winkten natürlich schöne Spielpreise.

Während der ganzen Spieletage konnten die BesucherInnen unter Fachbegleitung im stündlich stattfindenden Spieletauschmarkt ihre alten und vollständigen Spiele gegen andere tauschen, was begeistert angenommen wurde.

 

Die Bewerbung erfolgte durch Plakate auf Litfaßsäulen und Plakatständern im ganzen Land, Mailing an Schulen, Bibliotheken, Kommunen, Vereine und Institutionen u.v.m. im gesamten Einzugsgebiet, durch Versand und Verteilung von Infoflyern sowie auf Facebook. Alle Tageszeitungen berichteten ausführlich und der ORF Salzburg sendete Vorinformationen und hat die Veranstaltung vor den lokalen Fernsehnachrichten beworben. Fotos der Veranstaltung sind hier.

Nachdem uns die Finanzierung jährlich sehr große Schwierigkeiten bereitet – die Eintrittspreise sind bewusst niedrig – bedanken wir uns an dieser Stelle ausdrücklich und herzlich beim Spiel des Jahres e.V., ohne dessen Hilfe wir die Veranstaltung heuer in dieser Form nicht durchführen hätten können. Wir sind jedoch zuversichtlich für die kommenden Jahre und planen für 28. - 29. Oktober bereits die Salzburger Spieletage 2019, die erstmals nur an Samstag und Sonntag, dafür jedoch erstmals in der Mall des größten Einkauszentrums des Landes Salzburg, dem Europark, stattfinden werden.

Harald Brandner
Care & Fun

Deutsch