Gefördert: Aufbau einer Ludothek an der Grundschule Lützow

Durch die Fördergelder von "Spiel des Jahres" war es mir, Stefanie Rickert, als Schulsozialarbeiterin der regionalen Schule mit Grundschule möglich, eine Ludothek an unserer Schule zu eröffnen. Ich bin über den gemeinnützigen Verein Felicitas Wismar angestellt. Als Schulsozialarbeiterin liegt mir das Wohl der Kinder besonders am Herzen. So kamen wir auf die Idee, eine Ludothek an der hiesigen Schule zu integrieren. Besonders die Kinder der Busaufsicht benötigen Brettspiele, um sich die Wartezeit auf den Bus verkürzen zu können. Darüber hinaus ist die Ludothek jedoch für alle Kinder dieser Schule zugänglich, speziell aber auf die Kinder der Klassenstufe 1 bis 6 ausgerichtet.

Ausfallstunden werden gern genutzt, um die verschiedenen Gesellschaftsspiele zu nutzen. Die Beaufsichtigung der Ludothek wird durch Schüler der Klassenstufe 4 übernommen. Durch sorgfältig geführte Listen wird darauf geachtet, dass kein Spiel verloren geht und alle Spiele wieder vollständig in die Ludothek zurückgebracht werden. So wird zudem die Nachhaltigkeit des Projektes abgesichert. Die Schüler wechseln sich wöchentlich mit der Zuständigkeit für die Ludothek ab.

Sowohl Lehrer als auch Schüler sind sofort begeistert gewesen von diesem Projekt. Sie freuen sich darüber, dass sie nun endlich die Möglichkeit haben, sich in Pausen oder Freistunden sinnvoll beschäftigen zu können. Ganz nebenbei wird das Sozialverhalten der Schüler positiv gefördert und so das Klassenklima gestärkt. Innerhalb kürzester Zeit erfreute sich die Ludothek somit bereits einer großen Beliebtheit. 

Sie Schüler haben zudem die Möglichkeit, sich Spiele für Zuhause auszuleihen. Somit werden auch die Eltern durch unser Projekt angesprochen und freuen sich, gemeinsam mit den Kindern zu Hause spielen zu können. Für uns war der Erhalt der Fördergelder ein großer Erfolg und die Ludothek wird ein fester Bestandteil unserer Schule bleiben.

  

Stefanie Rickert
Schulsozialarbeiterin

Deutsch