Gefördert: Stadtbücherei Augsburg 

Das Projekt „Spiele für Augsburg“ stattete die Stadtbücherei Augsburg sowie die vier Stadtteilbüchereien Göggingen, Haunstetten, Lechhausen und Kriegshaber mit neuen Spielen im Wert von 3.000 € für alle Altersstufen aus, um damit Menschen fürs Spielen zu begeistern. Die Fördergelder fließen dabei alleine in die Anschaffung dieser Spiele, ein Honorar oder Aufwandsentschädigung für die Beteiligten gibt es dabei ausdrücklich nicht. 

Stadtbücherei Augsburg

Die Stadtbücherei Augsburg konnte ihr Spieleangebot durch das Projekt „Spiele für Augsburg“ um 44 Gesellschaftsspiele erweitern, darunter befanden sich auch tiptoi-Spiele. Insgesamt wurde das Projekt sehr gut angenommen und das Spiele-Neuerwerbungsregal geplündert. Bei unserem Spielenachmittag kamen die neuen Spiele ebenfalls sehr gut an. 

Haunstetten

Jeden Montag findet durch das Projekt „Spiele für Augsburg“ eine gesellige Spielestunde für Kinder und Erwachsene statt. Auch im Augsburger Tschamp-Ferienprogramm sind wir damit vertreten. Dadurch konnte unser vielseitiges Angebot um 25 Gesellschaftsspiele erweitert werden. 

Göggingen

Auch in der Stadtteilbücherei Göggingen kam die Aktion „Spiele für Augsburg“ sehr gut an. Mithilfe der Förderung durch das „Spiel des Jahres“ konnten für die Zweigstelle 24 neue Spiele angeschafft werden, darunter Spiele wie „Space Escape“, „Meine erste Spielesammlung“ und „Black Stories“. Die neu erworbenen Spiele sind für die Zielgruppe von 1-8 Jahren und ergänzen den vorhandenen Medienbestand. 

Kriegshaber

Die Stadtteilbücherei in Kriegshaber ist die vierte und jüngste Zweigstelle der Stadtbücherei Augsburg. Sie wurde 2013 zusammen mit dem Bürgerbüro eröffnet. Da der Medienbestand der Bücherei neu aufgebaut wurde, gab es bisher noch keine Gesellschaftsspiele in der Zweigstelle. Durch die Fördergelder des „Spiel des Jahres“ konnte jetzt ein Grundbestand von 26 Gesellschaftsspielen für Kinder von 2-11 Jahren aufgebaut werden. 

Lechhausen

Für unseren regelmäßig wiederkehrenden Spielenachmittag konnten wir die großzügige Spende von „Spiel des Jahres“ sehr gut gebrauchen. Mit den über 30 neu gekauften Spielen, werden wir hoffentlich noch mehr Kinder in unsere Bücherei locken. 

Susanne Röhl – Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste in der Stadtbücherei Zentrale
Marius Müller – Leiter der Stadtteilbücherei Göggingen

Deutsch