Spielen hinter Gittern

Spiel des Jahres fördert in diesem Jahr schwerpunktmäßig das Spielen im Jugendstrafvollzug. Unser Jury-Mitglied Sandra Lemberger versuchte es auf eigene Faust: Sie ging ins örtliche Gefängnis und fragte nach, ob Interesse an gemeinsamen Spiele-Nachmittag herrsche. Die Resonanz war groß und in ihrem Spielraum-Artikel für den Monat Juni erzählt sie uns, was sie erlebte - und welche Spiele sich besser und welche sich schlechter eignen.