In der Rubrik „Spielraum“ melden sich monatlich die Jury-Mitglieder zu Wort. Mit Berichten und Beobachtungen, Kommentaren und Kritik, Geschichten und Glossen. Mal sachlich, mal subjektiv, mal humorvoll. Und natürlich immer rund um das Thema Spiel. Die Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der gesamten Jury wider. Auch ganz persönliche Sichtweisen sind möglich.

Spielraum

30.09.2018
„Die ‚Spiel des Jahres‘-Auszeichnung ist der Oscar für Brettspiele“ meldete die Süddeutsche Zeitung anlässlich unserer Preisverleihung im Sommer in Berlin. Mit dem Oscar, jedenfalls dem für die bedeutendste Kategorie, wird der beste Film ausgezeichnet. Das ist eine Bezeichnung, die in der Filmbranche üblich ist. Bei der Berlinale wird der Goldene... Lesen Sie mehr
27.08.2018
Jahre mit runden Geburtstagen erschweren das Ignorieren unliebsamer Fakten. Mehr als in anderen Jahren fällt unweigerlich auf, dass man nun unbestreitbar älter ist, als man es jemals zuvor gewesen war. Und man fragt sich: Was habe ich im Leben so getan? Und was werde ich in Zukunft tun? Meine Antwort auf die erste Frage ist recht eindeutig. Ich... Lesen Sie mehr
25.07.2018
…ist die Frage, die in letzter Zeit nahezu zum Standard gehört, wenn ich mit einer Tasche voller Spiele in Kindergärten oder in die Nachmittagsbetreuung einer Schule komme.  Sogar dieses kleine lokale Spielbiotop spiegelt wieder, dass wir anscheinend gerade eine Renaissance des kooperativen Spielens erleben. Anders als in dessen Gründerzeit, wo... Lesen Sie mehr
25.06.2018
Spielen mit Freunden, Spielen mit der Familie, Spiele mit Kindern, Spielen mit Schülern, Spielen mit … macht Spaß, aber manchmal fragt man sich, ob es da nicht noch mehr geben könnte (die Frage stelle ich jetzt natürlich nur in Bezug auf mögliche Spielepartner - dass es ansonsten mehr als nur Spielen gibt, ist mir schon bewusst – ich bin also noch... Lesen Sie mehr